Philosophische Fakultät
Lebenslauf Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Oberreuter

Lebenslauf Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Oberreuter

Ämter und berufliche Stationen

ZeitraumAmt/berufliche Station
1968-1978Wissenschaftlicher Mitarbeiter und wissenschaftlicher Assistent am Geschwister-Scholl-Institut der Universität München, 1970 beim Deutschen Bundestag
1978-1980Professor am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin
1980-2010Professor für Politikwissenschaft an der Universität Passau
1987Gastprofessor am Dartmouth College Hannover/New Hampshire, USA
1991-1993Gründungsdekan für Geistes- und Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Dresden
1993-2011Direktor der Akademie für Politische Bildung in Tutzing

Arbeitsgebiete

Heinrich Oberreuters Arbeitsgebiete sind Parlamentarismusforschung, Kommunikationspolitik, Verfassungsgeschichte und politische Systeme. Publizistisch betätigt sich Oberreuter in Presse, Funk und Fernsehen, so als Kommentator im Bayerischen Rundfunk und als regelmäßiger Autor in mehreren Tages- und Wochenzeitungen.

Mitgliedschaften und Ehrenämter

Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz, Kommission für Zeitgeschichte, Wissenschaftlicher Beirat für das Haus der Geschichte der Bundesrepublik, Kuratorium der TU Dresden und des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung an der TU Dresden, Vorstand der Deutschen Vereinigung für Parlamentsfragen, Vorsitzender der Sektion für Politik und Kommunikationswissenschaft der Görres-Gesellschaft. Zudem Sachverständiger der Enquet-Kommissionen der Landtage von Bayern, Sachsen und Rheinland-Pfalz sowie der Bayerischen Staatsregierung (darunter Bayerisch-Sächsische Zukunfts-Kommission, Kommission Bayern 2020). Vorstandsvorsitzender des Bayerisch-Amerikanischen Zentrums im Amerika Haus München e.V..

Ehrungen und Auszeichnungen

  • Ehrendoktor der Philosophischen Fakultät und der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der TU Dresden,
  • Officier des Palmes Academiques der Republik Frankreich,
  • Bundesverdienstkreuz,
  • Bayerischer Verdienstorden,
  • Bayerische Verfassungsmedaille in Gold,
  • Sächsische Verfassungsmedaille.