Philosophische Fakultät
Betreute Forschungsarbeiten

Betreute Forschungsarbeiten

Abgeschlossene Habilitationsverfahren

Dr. Uwe Kranenpohl:
Wie entscheidet das Bundesverfassungsgericht? Handlungsoptionen – Entscheidungsverfahren – Legitimationsanforderungen (2009)

Dr. Martin Sebaldt:
Organisierter Pluralismus. Kräftefeld, Selbstverständnis und politische Arbeit deutscher Interessengruppen (1996)
– ausgezeichnet mit dem Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestages 1997 –

Dr. Werner J. Patzelt:
Abgeordnete und Repräsentation. Amtsverständnis und Wahlkreisarbeit (1990)
– ausgezeichnet mit dem Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestages 1995 –

Laufende Promotionsverfahren

Sophie Haring
Strategieoptionen argentinischer Unternehmerverbände (2003-2011)

Stephan Lang
Abgeordnete und ihr "Home Style" – Eine Analyse der Wahlkreisarbeit von CSU-Abgeordneten des ländlichen Raums

Jürgen Stern
Parteien und Internet – Kommunikation – Partizipation – Organisation

Masterarbeiten

Sophia Dollsack

"Gender specific Communication Patterns within Political TV-Interviews in the Past and Presence" ["Geschlechterspezifische Kommunikationsmuster in politischen TV-Interviews"] (laufend)

In Kooperation mit dem Institut für vergleichende Medien-und Kommunikationsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Die Masterarbeit untersucht auf verschiedenen Ebenen die Rolle von Gender bei Begegnungen im TV (spezifiziert an den ORF-Sommergesprächen). Dabei ist sowohl die Seite der Interviewenden als auch jene der Interviewten von Interesse.

Ramona Reif

"Im Dialog mit Europa? Die Kommunikationsstrategie der Europäischen Kommission auf dezentraler Ebene - eine Untersuchung anhand der Europe Direct Informationszentren"

Die Masterarbeit untersucht, welche  Art von  Kommunikation  die  Europäische  Kommission  auf  dezentraler  Ebene  anstrebt  und  inwiefern  sie  ihren  eigenen  Ansprüchen gerecht wird. Wie werden diese strategischen Vorgaben auf dezentraler Ebene umgesetzt, wie an den Bürger herangetragen?

Abgeschlossene Promotionsverfahren seit 2000

Vanessa van den Boom
Die Europäische Währungsunion und ihre strukturellen Defizite. Gründe, politische Herausforderungen und Implikationen für dei Entwicklung der Europäischen Union (2014)

Michael Scheithauer
Reformorientierte Gesellschaftsinitiativen. Ideen- und Stichwortgeber für den politischen Diskurs? (2013)

Marie Kajewski
Wahrheit und Demokrtie. Eine Zeitdiagnose der Postdemokratie (2013)

Jan Philipp Engelke
Die Transformation der Russischen Föderation. Eine Analyse historisch-kultureller Einflüsse (2011)

Stefan Köppl
Vom Kartell zum Wettbewerb? Parteien, Parlament und Regierung in Italien nach den Umbrüchen der 1990er Jahre (2010)

Anja Opitz
Politische Vision oder praktische Option? Herausforderungen zivil-militärischen Zusammenwirkens im Rahmen eines integrierten Krisenmanagementansatzes der ESVP (2010)

Florian Töpfl
Mediensysteme in Transformationsprozessen. Wie entstehen pluralistische Mediensysteme – und warum nicht? (2009)

Silvia Eder
Wirtschaftspolitik auf Länderebene – Die Förderung der Automobilindustrie in Bayern, Sachsen und Baden-Württemberg. (2009)

Dorothee Kellermann v. Schele
Erfolgsfaktor Kampagnemanagemen ? Oppositionswahlkämpfe im Vergleich. (2009)

Tobias Lang
Politikberatung auf parlamentarischer Ebene. Eine Analyse der Arbeit der Enquete-Kommission zur Parlamentsreform im Bayerischen Landtag. (2009)

Hubert Silberhorn
Das Ende der "Republican Revolution". Die Präsidentschaft George W. Bush und der Neue Konservatismus in der Gesundheits- und Sozialpolitik. (2008)

Ondřej Kalina
Ein Kontinent - Eine Nation? Prolegomena zur Bildung eines supranationalen Demos im Kontext der Europäischen Union. (2008) 

Anette Klüpfel
Die EVP – auf dem Weg zu einer Europäischen Partei? Transnationale Parteienbündnisse in der Europäischen Union am Beispiel der Europäischen Volkspartei. Organisationsstrukturen, Arbeitsweisen und Erfolgsstrategien. (2008)

Jan Geiß
Erneuerbare-Energien-Contracting. Subpolitik im Dienste der solaren Weltwirtschaft und Beiträge zur nachhaltigen Entwicklung durch systematische Dienstleistungen. (2005)

Thomas Stehlik
Systematisches Denken und die Herausforderungen Komplexität und  Zukunft für die Politik des 21. Jahrhunderts. Eine Untersuchung zur Qualität und Programmatik politischer Entscheidungen am Beispiel der Umsetzung des internationalen Klimaabkommens von Kyoto in der Europäischen Union. (2003)

Alexander Straßner
Die dritte Generation der "Rote Armee Fraktion" (RAF). Entstehung, Struktur, Funktionslogik und Zerfall einer terroristischen Organisation zwischen "Phantom" und Surrogat. (2002)