Philosophische Fakultät
Forschung

Forschung

Schwerpunkte und Projekte

Heinrich Oberreuters zentrale Forschungsinteressen betreffen die Parlamentarismusforschung, Kommunikationspolitik, Verfassungsgeschichte und politische Systeme.

Die von ihm betreuten Forschungsarbeiten decken ein breites Feld spezifischer Fragestellungen ab.

Die Arbeiten an der Neuauflage des Staatslexikons setzen auch Impulse für eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Staatslexikon als Gegenstand der Forschung.

2015/16 war Heinrich Oberreuter an dem Jean-Monnet-Project Transformation of Political Party Systems in Post Crisis Period (TranPol) beteiligt.